Racine im Quadrat

Paris, 18.11.2022  Das Theater-Event dieses Herbstes in Paris ist ein Werk in drei Stücken von Wajdi Mouawad im Théâtre de La Colline. Man kann sie hintereinander weg ansehen, es dauert sechs Stunden. Ich habe diese Erfahrung auf mich genommen und es überhaupt nicht bereut. Der Titel im Französischen Racine carrée du verbe être heißt auf Deutsch „Quadratwurzel des Verbs Sein“, er weist auf den metaphysischen Gehalt, der durchaus präsent ist, aber auch auf die „Wurzel“ – und das Theaterwerk befasst sich tatsächlich mit den Wurzeln von Bäumen, aber vor allem auch von Menschen aus dem Libanon, die vor den politischen Explosionen in Serie aus ihrem Land geflohen sind. In dem Stück haben die Protagonisten immer den selben Namen, Talyani Waqar…

Mehr lesen …

Racine carrée du verbe être

Paris, 18.11.2022  L´évènement théâtral de l´automne á`Paris est une oeuvre en trois pièces de Wajdi Mouawad au Théatre de la Colline. On peut les regarder d´affilée, ce qui dure six heures. Je l´ai fait et je ne l´ai pas regretté du tout. Racine carrée du verbe être parle à la manière de Jean Racine, je pense, mais aussi des racines – notamment celles de Libanais qui ont dû fuir les explosions politiques en série de leur pays. Dans la pièce, les réfugiés protagonistes sont tous nommés Talyani Waqar Malik, mais leurs vies dans leur pays d´exil européen (France, Belgique, Suisse, Italie) prennent différentes directions: un Talyani est professeur-chercheur, un autre chauffeur de taxi etc., et par conséquent, les conjointes prennent…

Mehr lesen …

Halb fünf

Paris, 13. 10. 2022  Immer wieder nett dieses französische Ritual vor den Schulen, um halb fünf am Nachmittag, der Unterricht geht zu Ende und es bilden sich Schlangen vor den Gebäuden mit der Trikolore, wenn Mütter, Großmütter, Großväter oder Väter einträchtig darauf warten, dass die Kleinen herauskommen. Jetzt begegnet man überall Kindern, die an ihrem Goûter knabbern. Wegen der großen Rolle, die sie im Familienleben spielt, ist diese Spezialität nur mit dem englischen Teatime zu vergleichen. Das Goûter besteht meist aus ein paar Keksen, die sich in unzähligen Sorten in den Supermärkten stapeln, häufig speziell zu diesem Zweck verpackt. Auch beim Kinderarzt gelten die Nachmittagskekse oder sonstigen Leckereien übrigens als die vierte Mahlzeit! Da kommt der kleine Junge mit seiner…

Mehr lesen …

Promenade Edouard Glissant an der Seine

Paris, 11. Oktober 2022  Vor einem Jahr wurde die Promenade Edouard Glissant an der Seine eingeweiht, im September 2021 und zehn Jahre nach dem Tod des „Schriftstellers, Dichters und Philosophen aus Martinique“, wie auf dem Straßenschild steht. Mit dieser Promenade direkt am Wasser ist Glissant in guter Gesellschaft. Parallel gegenüber, auf der anderen Seite der Seine liegt der Quai Aimé Césaire, in Erinnerung an den martinikanischen Dichter und Politiker, der Glissants Lehrer am Lycée und vor allem sein großes Vorbild in der Poesie war. Es gab allerdings auch den Generationenkonflikt zwischen ihnen. Dafür verbindet sie nun die schön geschwungene Fußgängerbrücke, die Passerelle Léopold Sédhar Senghor. So sind die Vordenker der Négritude mit dem vereint, der sie mit seinem Denken der…

Mehr lesen …

Aleppo – Mariupol

Zum aktuellen Anlass des Ukraine-Krieges möchte ich mit einem Ausschnitt aus meinem Blog über Brian Maguire die Zerstörung von Mariupol bildhaft werden lassen. Interview mit dem Maler Brian Maguire zu Aleppo BT: Ich finde Ihre Kunst sehr politisch. Können Sie den Moment der Inspiration für ein Bild beschreiben? BM: Zum Beispiel bei den Arbeiten zu Aleppo – Wir fuhren nach Homs hinein, man kommt in die Gegend der Universität, eine schönes Stadtviertel mit großen Boulevards und Bäumen, Parks und Bussen. Dann biegen Sie ab und sie sind in der Hölle. Man fährt durch eine vollkommen zerstörte Gegend, Gras wächst auf eingestürzten Bauten, jede Seitenstraße ist vollständig … man sieht die Straße nicht, die auf der Sie fahren ist mit dem…

Mehr lesen …

Patrick Chamoiseau zur „Welt nach Covid“

Paris, 02.12.2021  Eine Wortmeldung aus der unruhigen Karibik: Seit einigen Wochen kommt es in den Überseedepartements Frankreichs, zuletzt vor allem in Guadeloupe und Martinique, zu nächtlichen Ausschreitungen. Die Demonstrationen werden vor allem von jungen Leuten getragen und die Wut entzündet sich an verschiedenen Problemen. Zunächst auslösend war die Einführung eines Covid-Impfzertifikats für pflegende und medizinische Berufe, hinzu kommen seit langem bestehende strukturelle und systemische Konflikte, wie etwa die immense Arbeitslosigkeit der Jugend (50%) oder eine nicht abreißende Serie von Umweltkatastrophen, unter denen die Bevölkerung schwer leidet und die vom Mutterland Frankreich nicht oder nur nachlässig behandelt werden. Immer lauter wird der Ruf nach der Unabhängigkeit von Frankreich, aber wenn ein französischer Politiker darüber diskutieren will, sind die Meinungen doch sehr…

Mehr lesen …

Notre Dame und die Kirche von Frankreich

Paris, 29.11.2021  Am 25. dieses Monats wurde das Baugerüst von Notre Dame heruntergenommen. Nach dem schweren Brand vor zwei Jahren war vor allem das Dach der Kathedrale stark beschädigt worden – auf den heute aufgenommenen Fotos ist zu sehen, dass in Wirklichkeit nur die Fassade mit den Türmen wieder frei dasteht. Der französische Staat zusammen mit seinem Präsidenten ganz persönlich haben sich für den Wiederaufbau der Kathedrale stark ins Zeug gelegt, ist sie doch ein Symbol der Christenheit, aber auch der französischen Nation. Der Abbau des Gerüsts und der Abschluss der Sicherungsarbeiten ist ein großer Schritt in Richtung der Neueröffnung, die für 2024 geplant ist. Andere Ereignisse in diesem Monat, in der katholischen Kirche selbst, waren weniger erfreulich und müssen…

Mehr lesen …

Expo der Sammlung Pinault

Paris, 07.11.2021  Während überall auf der Welt Marmordenkmäler von ihren Sockeln gestürzt werden, um eine Revision der Kolonialgeschichte zu fordern, besuche ich eine Ausstellung in Paris, die mir wie ein Kommentar dazu erscheint. Der japanische Architekt Tadao Ando hat einem ehemaligen „Weizensilo“ mit einer wertvollen Kuppel, einer der ehemaligen Hallen von Paris, „neues Leben eingehaucht“. Nun ist es ein nagelneus Museum der Zeitgenössischen Kunst und ihre Künstler und damit ein kongenialer Rahmen für die Sammlung des französischen Industriellen François Pinault. Am Grund eines zentralen Runds, das sich zu vier Etagen aufschwingt, sind hier nur Objekte ausgestellt, die im Wachs zerfließen. In ihrer Mitte die exakte Nachbildung der Statue vom Raub der Sabinerinnen (1579-1582) von Giambologna in Florenz, dort ist sie…

Mehr lesen …

Neue Episoden 2021

Die Republikanische Meritokratie Paris, 05.11.2021  Der Ausdruck ließ mich aufhorchen, er bezeichnet beispielsweise einen aus dem ruralen Frankreich stammenden Schriftsteller, der sich bis zu den höchsten Höhen der französischen Intelligenz hat aufschwingen können. Die Rede ist von Daniel Roubaud, der aus einer Familie von Weinbauern und Lehrern aus der Champagne stammt, und der gestern feierlich in die Académie Française aufgenommen wurde. 1968, mit Zwanzig, war er ein militanter Linker, dann weiterhin sehr aktiv, bei der Zeitung Libération und in der Diplomatie (Malta), außerdem engagiert er sich seit Jahrzehnten für den Libanon. In seiner Dankesrede beginnt Roubaud mit eher nationalistischen Anklängen, gefolgt von einem ausgedehnten Name-dropping über die vielen Akademiemitglieder, die er gut kannte, bevor man ihn erkor. Im Zentrum seiner…

Mehr lesen …

Unterwegs in Paris /Ces jours à Paris

Paris, 27.02.2020  An manchen Stellen blüht es  in Paris, im Parc des Buttes Chaumont sogar schon recht üppig, oder im Jardin des Plantes, wo ein Schmetterlingsbaum, auch Sommerflieder genannt, wie aus der Zeit gefallen in voller Blüte steht. Der Winter war sehr mild, auch wenn heute noch einmal Kälte hereingebrochen ist. Selbst an den unscheinbarsten urbanen Ecken leuchten schon Blüten des Frühlings. Die Köpfe der Menschen sind angefüllt mit Sorgen, die Rentenreform, gegen die am Ende des letzten Jahres wochenlang gestreikt wurde, steht zur Debatte im Parlament. Im Moment geht es nur um den Zeitplan für die weiteren Abstimmungen der Vorlage, doch sie kommt nicht voran. Aus der Sicht der Regierungspartei La République en Marche in Person von Gilles Le…

Mehr lesen …